Studieren mit Kind

Studieren mit Kind

Studieren mit Kind ©Detlev Müller

Nicht wenige Studierende werden während ihres Studiums Eltern und das wirft eine ganze Menge Fragen auf.

Wir wissen, dass die Entscheidung für oder gegen die Schwangerschaft nicht einfach ist. Wir können und wollen Ihnen diese Entscheidung auch nicht abnehmen. Aber wir können Ihnen Möglichkeiten aufzeigen, wie diese Aufgabe lösbar ist und wir wollen dazu beitragen, dass Ihr Nachwuchs in besten Händen ist, wenn Sie bei der Vorlesung, im Seminar oder beim Praktikum sind.

 

Ansprechpartner

Kontaktperson
Schledermann, Peter
Abteilungsleiter Soziale Dienste
Telefon:  03731 383 208 03731 383 208
Telefax: 03731 383 102
Anschrift:
Büro Soziale Dienste (1. OG), Petersstraße 5, 09599 Freiberg
Kontaktperson
Kneip, Cornelia
Sozialberatung & Härtefonds des DSW e.V.
Telefon:  03731 383202 03731 383202
Telefax: 03731 383102
Anschrift:
Büro Sozialberatung (1. OG), Petersstraße 5, 09599 Freiberg
ODER Beratungscenter (EG), Wohnhaus 3, Am Schwanenteich 8, 09648 MW
Sprechzeiten
Kontaktperson
Schrenk, Sabine
Kita-Leiterin (Hornmühle) und Praxisanleiterin
Telefon:  03731 383206 03731 383206
Telefax: 03731 383102
Kontaktperson
Stebel, Kathrin
Kita-Leiterin (Campuszwerge), B.A. Soziale Arbeit, Kneipp-Gesundheitserzieherin, Verwaltungs-Betriebswirtin (VWA)
Telefon:  03731 383205 03731 383205
Telefax: 03731 383102

News & Aktuelles aus Freiberg

Die Online-Bewerbung für das Aufstiegsstipendium – die Studienförderung für Berufserfahrene ist ab sofort wieder möglich. Studieninteressierte und Studierende können sich bis zum 2. Dezember um ein Aufstiegsstipendium bewerben.

Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt Fachkräfte mit Berufsausbildung und mehrjähriger Praxiserfahrung bei einem Hochschulstudium bis zum ersten akademischen Abschluss. Weitere Informationen unter www.aufstiegsstipendium.de

Bewerbungen sind bereits vor Beginn des Studiums und bis zum Ende des zweiten Semesters möglich. Jährlich werden über 1.000 Aufstiegsstipendien vergeben.

Im September wurde zudem die monatliche Förderung von 815 Euro auf 933 Euro bei einem Vollzeitstudium erhöht. Für berufsbegleitend Studierende ist die Förderung von 2.400 Euro auf 2.700 Euro im Kalenderjahr gestiegen. Die Leistungen sind eine Pauschale und einkommensunabhängig.