Impressum

Impressum

Impressum ©domilo122 von pixelio.de

Studentenwerk Freiberg
Anstalt des öffentlichen Rechts
Agricolastr. 14/16
09599 Freiberg

USt.-ID: DE258397796

The responsible supervising authority is the Saxon State Ministry of Science and Art (Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst).

Managing Director

Kontaktperson
Schmalz, Thomas
Geschäftsführer
Phone:  03731 383100 03731 383100
Fax: 03731 383102
Address:
09599 Freiberg, Agricolastraße 14-16

Editorial office

Kontaktperson
Schröder, Christian
Leiter Kultur und Kommunikation
Phone:  03731 383200 03731 383200
Fax: 03731 383102
Address:
Agricolastr. 14/16, 09599 Freiberg

The responsibility for the content of the individual websites lies with the respective institutions or persons providing the information. Despite careful examination, no liability can be accepted for the correctness, completeness and up-to-dateness of these web pages. In particular, the Studentenwerk Freiberg accepts no liability whatsoever for any damage or consequences arising from the direct or indirect use of the content offered. It is expressly pointed out that the Studentenwerk Freiberg assumes no responsibility for the content of pages that can be reached via a link from the WWW documents of the Studentenwerk Freiberg. For these contents and in particular for damages arising from the use or non-use of this information, the provider of the page to which reference is made is solely liable.

Technical provider

w3work - Gesellschaft für Kommunikation und Medien
Gneuß & Arnold GbR
E-Mail: info@w3work.de
Internet: www.w3work.de

Notice

The Studentenwerk Freiberg is co-financed by tax revenues on the basis of the budget approved by the members of the Saxon state parliament.

On this page pictures from pixelio.de are used.

News & Aktuelles aus Freiberg

Die Online-Bewerbung für das Aufstiegsstipendium – die Studienförderung für Berufserfahrene ist ab sofort wieder möglich. Studieninteressierte und Studierende können sich bis zum 2. Dezember um ein Aufstiegsstipendium bewerben.

Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt Fachkräfte mit Berufsausbildung und mehrjähriger Praxiserfahrung bei einem Hochschulstudium bis zum ersten akademischen Abschluss. Weitere Informationen unter www.aufstiegsstipendium.de

Bewerbungen sind bereits vor Beginn des Studiums und bis zum Ende des zweiten Semesters möglich. Jährlich werden über 1.000 Aufstiegsstipendien vergeben.

Im September wurde zudem die monatliche Förderung von 815 Euro auf 933 Euro bei einem Vollzeitstudium erhöht. Für berufsbegleitend Studierende ist die Förderung von 2.400 Euro auf 2.700 Euro im Kalenderjahr gestiegen. Die Leistungen sind eine Pauschale und einkommensunabhängig.