Workshop zum Thema Nachteilsausgleich

Bewerbungstraining für Studenten mit Behinderungen

Spätestens am Ende des Studiums stellt sich allen die Frage nach der eigenen Selbstrepräsentation bei der Arbeitssuche. Für Bewerber*innen mit Behinderung sind oft auch weitere Überlegungen relevant: Möchte ich meine Behinderung in der Bewerbung erwähnen? Wie gehe ich mit Fragen zu meiner Behinderung um? Was tun mit eventuellen „Lücken“ im Lebenslauf? Im Workshop vollziehen wir gemeinsam den Bewerbungsprozess – vom Anschreiben bis hin zum Vorstellungsgespräch und beschäftigen uns mit den rechtlich zur Verfügung stehenden Unterstützungsmöglichkeiten.

Zu den inhaltlichen Schwerpunkten des Workshops gehören die Analyse und Diskussion exemplarischer Anschreiben und Lebensläufe sowie die Bewerbung im Zwiegespräch. Zudem werden Hinweise zu verschiedenen Themen, wie Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und Arbeitsplatzanpassung gegeben.

Trainerin:
Antje Barten ist Sozialarbeiterin und seit 2008 als freie Bildungsreferentin tätig.
Als Frau mit Behinderung hat sie zahlreiche Bewerbungen geschrieben und Bewerbungsgespräche sowohl als Arbeitssuchende als auch im Auftrag des Arbeitgebers geführt.

Anmeldefrist: 07.06.2019