Internationales

Internationales

Internationales ©Joerg Kleinschmidt von pixelio.de

Egal in welches Land der Welt: Wer im Urlaub in ein Feriendomizil fährt, wird das wahre Leben vor Ort nie sehen. Touristen wird eine Welt vorgegaukelt, die so nicht existiert. Kein Wunder, schließlich haben sie dafür bezahlt, gut unterhalten zu werden.

Wer aber wirklich erleben will, welche Unterschiede es in fernen Ländern zur eigenen Kultur gibt, welche Ansichten dort herrschen, wie traditionelles Essen riecht und schmeckt, welche Tänze getanzt werden und worüber man lacht, der muss schon etwas länger in das ferne Land fahren, wie zum Beispiel für einen Studien- oder Praktikaaufenthalt.

Erst nach Betrachtung der Einwohner, der Kultur und des Landes kommt man ziemlich schnell darauf, dass die ausländischen Studierenden, die zu uns kommen, genau dies tun: Sie haben sich auf eine Reise begeben, um neben ihren Studien auch uns kennen zu lernen, unsere Kultur oder auch unser Essen. Was sie erwarten wird, wussten sie oftmals nicht und viele werden wohl auch mit bangem Herzen losgezogen sein.

Helfen wir ihnen, schnell bei uns Fuß zu fassen und unser Land zu verstehen. Reichen wir ihnen die Hand zur Freundschaft. Denn wer sich gut versteht, baut Brücken der Freundschaft.

 

News & Aktuelles aus Freiberg

Die Online-Bewerbungsphase für das Aufstiegsstipendium - die Studienförderung für Berufserfahrene ist wieder gestartet. Noch bis zum 11. Juni sind Bewerbungen möglich.

Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung richtet sich an Fachkräfte mit Berufsausbildung und mehrjähriger Praxiserfahrung und unterstützt ein Hochschulstudium bis zum ersten akademischen Abschluss.

Besonderheiten: Neben Vollzeitstudiengängen werden auch berufsbegleitende Studiengänge gefördert - einkommensunabhängig.

Weitere Informationen unter: www.aufstiegsstipendium.de

Bewerbungen sind bereits vor Beginn des Studiums und bis zum Ende des zweiten Semesters möglich. Jährlich werden 1.000 Aufstiegsstipendien vergeben.