Surveys

Energy efficiency 2015

Energy efficiency is a widespread topic in times of rising energy costs. Everywhere you hear "Energy saving lamps are much more effective and efficient". Every now and then you might get a crooked look because there is no A+++ refrigerator in the household or no photovoltaic system on the roof. The question is, however, whether energy efficiency can only be achieved with the latest, mostly expensive technology.

We as the Studentenwerk have also asked this question. The evaluation of our survey concerning the energy efficiency of our dormitories can be found here.

Measures to implement energy savings will follow shortly.

Satisfaction survey 2015

In November 2015, a satisfaction survey among our tenants was conducted for the fourth time.
Here you will find a summary of the survey as well as the complete evaluation documents:

Thank you for participating in the survey.

Satisfaction survey 2018

From 26.11.2018 to 09.12.2018 a satisfaction survey among our tenants took place for the fifth time.

Here you will find the evaluated survey catalogue (diagram form):

The rating scale ranges from 1 (insufficient) to 6 (very good).

Thank you for participating in the survey.

News & Aktuelles aus Freiberg

Die Online-Bewerbung für das Aufstiegsstipendium – die Studienförderung für Berufserfahrene ist ab sofort wieder möglich. Studieninteressierte und Studierende können sich bis zum 2. Dezember um ein Aufstiegsstipendium bewerben.

Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt Fachkräfte mit Berufsausbildung und mehrjähriger Praxiserfahrung bei einem Hochschulstudium bis zum ersten akademischen Abschluss. Weitere Informationen unter www.aufstiegsstipendium.de

Bewerbungen sind bereits vor Beginn des Studiums und bis zum Ende des zweiten Semesters möglich. Jährlich werden über 1.000 Aufstiegsstipendien vergeben.

Im September wurde zudem die monatliche Förderung von 815 Euro auf 933 Euro bei einem Vollzeitstudium erhöht. Für berufsbegleitend Studierende ist die Förderung von 2.400 Euro auf 2.700 Euro im Kalenderjahr gestiegen. Die Leistungen sind eine Pauschale und einkommensunabhängig.