Finanzen

©FotoHiero von pixelio.de

©FotoHiero von pixelio.de

Einer der entscheidenden Gründe für oder auch gegen ein Studium ist die Frage der Finanzierung. BAföG ist dabei immer noch die kostengünstigste und verlässlichste Form der studentischen Geldversorgung (wenn man von einer 100%igen Finanzierung durch die Eltern mal absieht).

Aber während des Studiums verändert sich auch Manches, und plötzlich kann man sehr schnell in finanzielle Bedrängnis kommen. Hier kommt das Studentenwerk ins Spiel, das nicht nur für das BAföG verantwortlich zeichnet, sondern auch Darlehen vergibt und zu anderen Finanzierungsformen berät.

Viele Studenten wissen gar nicht, dass wir auch Jobs und Praktika anbieten bzw.- in bescheidenem Maße - vermitteln. Auch das kann bei der Erstellung des Rundumpaketes Studienfinanzierung helfen.

Kurz und gut: Neben BAföG gibt es auf diesen Seiten noch eine Menge mehr an Tipps und Hilfen. Es lohnt sich, mal ein wenig weiter zu denken.

News & Aktuelles aus Freiberg

Die Online-Bewerbung für das Aufstiegsstipendium – die Studienförderung für Berufserfahrene ist ab sofort wieder möglich. Studieninteressierte und Studierende können sich bis zum 2. Dezember um ein Aufstiegsstipendium bewerben.

Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt Fachkräfte mit Berufsausbildung und mehrjähriger Praxiserfahrung bei einem Hochschulstudium bis zum ersten akademischen Abschluss. Weitere Informationen unter www.aufstiegsstipendium.de

Bewerbungen sind bereits vor Beginn des Studiums und bis zum Ende des zweiten Semesters möglich. Jährlich werden über 1.000 Aufstiegsstipendien vergeben.

Im September wurde zudem die monatliche Förderung von 815 Euro auf 933 Euro bei einem Vollzeitstudium erhöht. Für berufsbegleitend Studierende ist die Förderung von 2.400 Euro auf 2.700 Euro im Kalenderjahr gestiegen. Die Leistungen sind eine Pauschale und einkommensunabhängig.