Counselling

Betratung

Betratung ©Uta Herbert von pixelio.de

"Studying is the most beautiful time of life!" one hears again and again, and in retrospect that's true. You are young, have your whole life in front of you and the regularity of your working life is still far away - what could be more beautiful?

But there are also times during your studies that are not so rosy. Examination anxiety, lack of money, self-doubt, writer's blockade, even serious illnesses or pregnancies are topics that have always occupied students "while" studying and will always do so.

We are there for you if you have problems that you cannot solve on your own. Take the first step and come to us in the open consultation hours, write an email or give us a call. We will try to arrange an appointment with you as soon as possible and take care of your issue. Together we will look for solutions and certainly find them.

 

Your contact persons

Kontaktperson
Schledermann, Peter
Abteilungsleiter Soziale Dienste
Phone:  03731 383 208 03731 383 208
Fax: 03731 383 102
Address:
Büro Soziale Dienste (1. OG), Petersstraße 5, 09599 Freiberg
Kontaktperson
Kindermann, Pia
Psychosoziale Beratung
Phone:  03731 383207 03731 383207
Fax: 03731 383102
Address:
Büro Psychosoziale Beratung (1. OG), Petersstraße 5, 09599 Freiberg
ODER Beratungscenter (EG), Wohnhaus 3, Am Schwanenteich 8, 09648 MW
Consultation hours
Kontaktperson
Kneip, Cornelia
Sozialberatung & Härtefonds des DSW e.V.
Phone:  03731 383202 03731 383202
Fax: 03731 383102
Address:
Büro Sozialberatung (1. OG), Petersstraße 5, 09599 Freiberg
ODER Beratungscenter (EG), Wohnhaus 3, Am Schwanenteich 8, 09648 MW
Consultation hours

Notice

Freistaat Sachsen

The Studentenwerk Freiberg is co-financed by tax revenues on the basis of the budget approved by the members of the Saxon state parliament.

News & Aktuelles aus Freiberg

Die Online-Bewerbung für das Aufstiegsstipendium – die Studienförderung für Berufserfahrene ist ab sofort wieder möglich. Studieninteressierte und Studierende können sich bis zum 2. Dezember um ein Aufstiegsstipendium bewerben.

Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt Fachkräfte mit Berufsausbildung und mehrjähriger Praxiserfahrung bei einem Hochschulstudium bis zum ersten akademischen Abschluss. Weitere Informationen unter www.aufstiegsstipendium.de

Bewerbungen sind bereits vor Beginn des Studiums und bis zum Ende des zweiten Semesters möglich. Jährlich werden über 1.000 Aufstiegsstipendien vergeben.

Im September wurde zudem die monatliche Förderung von 815 Euro auf 933 Euro bei einem Vollzeitstudium erhöht. Für berufsbegleitend Studierende ist die Förderung von 2.400 Euro auf 2.700 Euro im Kalenderjahr gestiegen. Die Leistungen sind eine Pauschale und einkommensunabhängig.