Allgemeine Sozialberatung

Sozialberatung ©S. Hofschlaeger von pixelio.de

Sozialberatung ©S. Hofschlaeger von pixelio.de

Die Allgemeine Sozialberatung zeichnet sich durch eine große Vielfalt und Themenbreite aus. Fragen zur Studienfinanzierung, Erwerbstätigkeit während des Studiums oder zur Krankenversicherung können genauso auftreten, wie Fragen zu Sozialleistungen, Wohn- oder auch Kindergeld. In einem, manchmal auch mehreren Gesprächen versuchen wir gemeinsam mit Ihnen Lösungen für Ihre persönlichen, studienbezogenen, sozialen oder wirtschaftlichen Probleme zu finden.

Die Beratung erfolgt in allen Fällen kostenfrei, ist vertraulich und unabhängig von Dritten. Die Sozialberatung unterliegt der Schweigepflicht. Wir beraten unter anderen im Rahmen unserer Möglichkeiten zu:

  • Wohngeld
  • Sozialleistungen, ALG 2
  • Kindergeld
  • Beurlaubung
  • Beratung zum Härtefonds des DSW

Diese Beratung findet sowohl für deutsche als auch ausländische Studierende statt.

Ihr Ansprechpartner

Kontaktperson
Kneip, Cornelia
Sozialberatung & Härtefonds des DSW e.V.
Telefon:  03731 383202 03731 383202
Telefax: 03731 383102
Anschrift:
Büro Sozialberatung (1. OG), Petersstraße 5, 09599 Freiberg
ODER Beratungscenter (EG), Wohnhaus 3, Am Schwanenteich 8, 09648 MW
Sprechzeiten

News & Aktuelles aus Freiberg

Die Online-Bewerbung für das Aufstiegsstipendium – die Studienförderung für Berufserfahrene ist ab sofort wieder möglich. Studieninteressierte und Studierende können sich bis zum 2. Dezember um ein Aufstiegsstipendium bewerben.

Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt Fachkräfte mit Berufsausbildung und mehrjähriger Praxiserfahrung bei einem Hochschulstudium bis zum ersten akademischen Abschluss. Weitere Informationen unter www.aufstiegsstipendium.de

Bewerbungen sind bereits vor Beginn des Studiums und bis zum Ende des zweiten Semesters möglich. Jährlich werden über 1.000 Aufstiegsstipendien vergeben.

Im September wurde zudem die monatliche Förderung von 815 Euro auf 933 Euro bei einem Vollzeitstudium erhöht. Für berufsbegleitend Studierende ist die Förderung von 2.400 Euro auf 2.700 Euro im Kalenderjahr gestiegen. Die Leistungen sind eine Pauschale und einkommensunabhängig.